Monatsarchiv: März 2010

Terra Mortis – neue Hörspielserie!

Hier mal ein wenig Eigenwerbung, demnächst kommt nämlich:

„Terra Mortis“ – die neue Hörspielserie von Dane Rahlmeyer und Marcel Schweder bei Pandoras Play!

*

»Die Welt der Lebenden war vergangen und die Herrschaft der Toten hatte begonnen. Der Lange Winter zog auf und tötete die wenigen Millionen die den Untergang der Zivilisation überlebt hatten.
Doch nicht alle.
Dies ist nicht die Geschichte vom Ende der Welt. Es ist die Geschichte eines Neubeginns.«

*

Neunzehn Jahre nach dem Untergang führt Jan Hendris (18) ein ruhiges Leben zusammen mit einer Handvoll anderer Überlebender in einem isolierten Dorf im Harz. Neunzehn Jahre lang hat keiner der Dorfbewohner einen der wandelnden Toten zu Gesicht bekommen und die Angehörigen der jüngeren Generation kommen ins Zweifeln, ob es diese Kreaturen überhaupt gibt – und ob sie wirklich die letzten noch lebenden Menschen auf der Erde sind.

Dann taucht ein Fremder auf; er ist Mitglied einer Suchmannschaft, die ausgesandt wurde, weitere Überlebende zu finden. Ihre Heimat ist die Insel Helgoland, wo Tausende von Menschen den Untergang der Welt überstanden haben – und sich nun daran machen, die Erde aus den Händen der Toten zurück zu erkämpfen und die Zivilisation wieder aufzubauen.

*

»Die Toten stürmten auf sie zu; sie waren schnell und sie waren viele.
Nur an wenigen hingen noch Fetzen neunzehn Jahre alter Lumpen, die den Blick auf ihr verfallenes Fleisch nicht verbergen konnten. Das Totenlicht überzog es mit einem grünen Schimmer und offenbarte unregelmäßige Muster aus Geschwüren und offenen Wunden. Der Wind trug ihren Verwesungsgestank vor ihnen her, aber noch waren sie außer Schussreichweite, und so blieb den Schützen nichts anderes übrig, als auf dem Wehrgang hinter den Palisaden zu warten, ihre Nerven zum Reißen gespannt…«

Es beginnt ein langer Treck quer durch Deutschland in Ruinen; ein Überlebenskampf in einer Welt der Untoten.

*

Die Grundidee von »Terra Mortis« war, eine Zombieserie mit Niveau zu machen. Wie in den besten Zombiefilmen und -romanen steht hierbei nicht das Niedermetzeln von Untoten im Mittelpunkt, sondern Menschen – und was extreme Situationen und der Kampf ums Überleben aus ihnen machen.

»Terra Mortis« handelt von Verlust; davon, wie wichtig es ist, dass wir uns an die Verstorbenen erinnern – und Hoffnung. Die Serie umfasst sechs Episoden, geschrieben von Dane Rahlmeyer, mit Musik und Soundbearbeitung von Marcel Schweder. Die Cover, die später in Silberdruck erscheinen, stammen von Anne-Sophie Wittwer.

Als Sprecher sind mit dabei:

Elga Schütz (u. a. »Punktown«, »Drizzt«, »Hellboy«)

René Dawn-Claude (»Die ???«, »Ein Fall für TKKG«, »Das dunkle Meer der Sterne«, »Death Note«, »Fullmetal Alchemist«, »Witchblade«, »Assassins Creed II« u.v.a.m.)

Katja König (»Grüße aus Gehenna«, »Das dunkle Meer der Sterne«, »Auf dem Campus mit Cthulhu«)

Karen Schulz-Vobach (»Perry Rhodan«, »Lady Bedfort«, »Grüße aus Gehenna«; Synchronstimme von Rosario Dawson, Tyra Banks, Ling Bai«, u.v.a.m.)

und viele mehr.

*

Die ersten drei Episoden werden gerade produziert, im Auftrag unseres Bielefelder Hörspiel- Hauslabels Pandoras Play. Folge eins – “Stadien des Verfalls” – erscheint im Laufe des Frühjahrs 2010.

Demnächst gibt es den ersten Trailer und Hörproben. Bis dahin wünschen Dane und ich euch viel Spaß mit dem ersten Teaser:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Hörbücher - Hörspiele, Projekte, TERRA MORTIS - DIE HÖRSPIELSERIE!

Family Guy: John Williams & Danny Elfman

Aus dem ersten Family Guy – Star Wars Special: Blue Harvest!

Hilarious!

Wobei, DAS hat Danny natürlich nicht verdient! 😉

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und das, Film, Filmmusik, Fun, John Williams, Musik, Star Wars

Les aventures extraordinaires d’Adèle Blanc-Sec

„Adeles ungewöhnliche Abenteuer“, der neue Film von Luc Besson, ist eine Umsetzung der gleichnamigen Abenteuer-Fantasy Comics des französischen Künstlers Jacques Tardi.

Die Serie schildert die Abenteuer der Schriftstellerin Adele Blanc-Sec im Paris der Belle Époque. Die Abenteuer beginnen am 4. November 1911, als im Pariser Museum für Naturgeschichte ein prähistorisches Ei aufbricht und ein Flugsaurier ausschlüpft, der die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Adeles im wahrsten Sinne des Wortes „ungewöhnliche“ Abenteuer sind eine bizarre Mixtur aus Krimi und Phantasieerzählung. Adeles Welt ist bevölkert mit Okkultisten, verrückten Wissenschaftlern, Sauriern, Affenmenschen, lebenden Mumien und anderen Monstern. (Wikipedia)

Deutscher Kinostart soll wohl der 30.09.10 sein.

Offizielle Webseite: adeleblancsec-lefilm.com!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 'COMING ATTRACTIONS', Film, Geekzeug, Steampunk-Lovecraft, Teaser und Trailer

Peter Moormann: Die Filmmusik von John Williams

Hui, gerade entdeckt:

Der Foren-User „Marian-MS“ hat im soundtrack-board.de folgendes geposted:

Im diesjährigen März wird das Buch „Spielberg-Variationen: Die Filmmusik von John Williams“ veröffentlicht, woran der Autor seit dem Jahr 2008 arbeitete. Es umfasst sage und schreibe 797 Seiten.

Amazon Text:

„Spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit Steven Spielberg zählt John Williams zu den weltweit einflussreichsten und bekanntesten Filmkomponisten. Klassiker wie Der weiße Hai, die Indiana Jones-Reihe, E.T. oder Schindlers Liste beweisen, dass es Williams immer wieder gelungen ist, genreübergreifend den passenden Ton zu treffen. Die vorliegende Studie zeichnet an allen bislang für Spielberg realisierten Scores im Detail nach, wie dessen Bilder mit Williams‘ Musik interagieren. Als ein zentrales Merkmal der kompositorischen Arbeit lassen sich verschiedene Motivbausteine ausmachen, die Williams für einzelne Standardsituationen entwickelt hat und je nach Genre variiert. Die Arbeit wurde 2008 mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität ausgezeichnet.“

Man kann das Buch bei amazon.de für 59,90€ erwerben bzw. vorbestellen.

Oder direkt beim Nomos Verlag: hier (12 Seiten .pdf Leseprobe)!

Nun ja, der Preis ist nicht ohne. Aber es handelt sich wohl  wirklich eher um ein Fachbuch (Musikwissenschaft?), und da sind die Preise eben so.  Egal, für mich natürlich eh ein Pflichktkauf!

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bücher, Film, Filmmusik, John Williams, Musik

OMG! Captain Future wird verfilmt! In 3D!

Wow….(Mund offen…kann das wahr sein, oder ist heute der erste April???)

Oh nein….(Angst)

Wow….(Begeisterung)

Ich habe es gerade erst bei den Fünf Filmfreunden gesehen:

„Christian Alvart (Pandorum, Antikörper) arbeitet an einer Verfilmung von Captain Future, basierend auf der Pulp-Serie, auf der auch schon das bekannte Anime basiert und das ganze soll eine europäische Big Budget-Blockbuster-SciFi-Produktion werden.“

Kliickt auf den Link um den ganzen Artikel bei den Filmfreunden zu lesen!

Lieber Christian, ich drücke Dir (und uns) ganz fest die Daumen für diese Produktion! Du hast es in der Hand eine Menge Menschen extrem glücklich zu machen! 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 'COMING ATTRACTIONS', Film, News

Ich quäle mich…

…mit dem neuen Projekt herum! Und zwar ziiiiemlich!!! So sehr, dass ich tatsächlich gerade gar nicht viel Freude für andere Sachen aufbringen kann.

Aber darüber musste ich eben mal schmunzeln:

Das Bild von dem grinsenden Köter…Herrlich!

Quelle: comixed.com

(„Schmunzeln“, ist im übrigen irgendwie auch ein lustiges Wörtchen…kommt bestimmt aus dem Mittelalter. Gabs bestimmt schon mal bei  „Genial daneben!“, oder? )

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Fun, Persönliches

Nimm dir Zeit…

Nimm dir Zeit zu arbeiten –
das ist der Preis des Erfolgs.

Nimm dir Zeit zu denken –
das ist die Quelle der Macht.

Nimm dir Zeit zu spielen –
das ist das Geheimnis der ewigen Jugend.

Nimm dir Zeit zu lesen –
das ist die Grundlage der Weisheit.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein –
das ist der Weg zum Glück.

Nimm dir Zeit zu träumen –
sie bewegt dein Gefährt zu einem Stern.

Nimm dir Zeit zu lieben und geliebt zu werden –
das ist das Vorrecht der Götter.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen –
der Tag ist zu kurz um selbstsüchtig zu sein.

Nimm die Zeit zu lachen –
das ist die Musik der Seele.

– aus Irland

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Persönliches, Zitate - Sprüche