Monatsarchiv: Dezember 2009

Guten…äh…Rutsch!?!

Seid schön vorsichtig heute nacht! Ich erinnere mich an einen Silvesterabend, bzw.  sehr früher Neujahrsmorgen, wo es extreeeem fies glatt war und ich (nebst vielen anderen, leicht bis mittelschwer angesäuselten Menschen) versucht habe, heile von der Sparrenburg herunter zu kommen…!

Diese Autofahrer hier (ab ca. 0:10 im Bild), waren gewarnt und wollten trotzdem nicht auf das Autofahren verzichten:

Und glücklicherweise wurde niemand verletzt, wie man bei YT unter dem Kommentar des Reinstellers  nachlesen kann: Thankfully, the couple involved didn’t suffer any serious injuries. More importantly, no pedestrians or children were hit by the abandoned car.

Wünsche Euch allen trotzdem „Guten Rutsch und ein glückliches neues Jahr“!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Persönliches

TV-TIPP: BBC Fantasy Serie – „Gormenghast“ auf ARTE!

Wie clockworker.de berichtet, strahlt ARTE am 2. und 3. 1. 2010, immer ab 20:15 Uhr, jeweils zwei Folgen der BBC Fantasy Serie GORMENGHAST aus! Damit hat es 10 Jahre gedauert, bis diese Produktion den Weg auf den Kontinent fand.  Die vierteilige Miniserie basiert auf den drei Gormenghast Romanen von Mervyn Peake (1911-1968).

Inmitten von dunklen Wäldern und fast immer von Nebel umgeben liegt Schloss Gormenghast. Das Leben dort ist einsam und völlig abgeschottet von der Außenwelt. Starre Riten und Traditionen bestimmen das Leben der Bewohner. Erzählt wird die Geschichte des jüngsten Sohnes der Herrscherfamilie Groan, Titus und seinem Widersacher, dem rücksichtlosen und ehrgeizigen Emporkömmling Steerpike. Zu Beginn der Geschichte wird der Aufstieg des Küchenjungens Steerpike zum Gehilfen des Schlossarztes Doktor Prunesquallor erzählt.

(ARTE)

In der BBC Produktion, aus dem Jahre 2000, spielen der junge Jonathan Rhys Meyers (TUDORS, MI:3) als Steerpike und der grandiose (vor allem wenn man ihn in seiner englischen Muttersprache hören kann) Christopher Lee (Dracula, Saruman…) als Flay mit!

Ich kenne leider weder die Romane noch die TV Version, aber das was ich bisher sehen konnte, verspricht doch einiges an surrealer Pracht, nebst einem opulenten Soundtrack von John Tavener – der vor allem in England sehr bekannt für seine Chorwerke ist.  Übrigens gibt es am Sonntag,  direkt nach dem letzten Teil von GORMENGHAST, noch ein neues Filmportät von Christopher Lee hinterher, also dranbleiben!

Reinschauen in den 1. Teil:

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Film, Geekzeug, TV

TV-TIPP: Silvester mit den Berliner Philharmonikern!

„Hören Sie Vergangenheit und Gegenwart des deutschen Soundtracks.“

OMG…vielen Dank ZDF, für diesen Satz! Es gruselt mich…! Was ist denn bitteschön ein oder der „deutsche Soundtrack“ ???

Aber eigentlich gehts darum:

Weil sich das ZDF, nach über 30 Jahren exklusiver Live Übertragung der Silvesterkonzerte,  nicht mehr mit den Managern des Berliner Traditionsorchesters einigen konnte, sprang schnell die ARD in die Bresche und hat sich die Rechte an der alljährlichen Konzertübertragung gesichert! Entsprechend angesäuert reagierte das ZDF und setzte jetzt einfach mal ein „Best-Of“ in den fast gleichen Sendeslot (ARD 17:15 und ZDF 17:30 Uhr). Nun hat man also die Qual die Wahl: Entweder das aktuelle Silvesterkonzert genießen (mit Harald Schmidt als Moderator  und Starpianist Lang Lang als Solisten), oder eher in Erinnerungen schwelgen, mit Karajan, Barenboim und  Abbado auf dem Dirigentenpult, sowie Solisten wie Anne-Sophie Mutter,  René Kollo und Jewgeni Kissin (nebst anderen)!?

Ach, ich nehme einfach beides mit meinem neuen Festplattenreceiver auf und mache dann am FR. 1.1. einen großen Klassik-Tag! 🙂

Infos:

ARD
Das Silvesterkonzert – Die Berliner Philharmoniker
31.12.2009, 17:15 – 19:00 Uhr

Das Erste baut sein Angebot an klassischer Musik aus und strahlt erstmals das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker aus. Die Fernsehübertragung wird moderiert von Harald Schmidt. Die Berliner Philharmoniker unter ihrem Chefdirigenten Sir Simon Rattle beenden das Jahr 2009 mit populärer russischer Musik und einem Weltstar: Auf dem Programm des Silvesterkonzerts in der Berliner Philharmonie stehen das zweite Klavierkonzert von Rachmaninow und der zweite Akt des Balletts „Der Nussknacker“ von Peter Tschaikowsky. Solist ist der chinesische Starpianist Lang Lang, prädestiniert für den romantischen Ton und die Melodienfülle des Rachmaninow-Konzerts. Und der „Nussknacker“ lädt mit Blumenwalzer, Tanz der Zuckerfee und mitreißendem Finale dazu ein, schon vor Mitternacht die Korken knallen zu lassen.

(Quelle: ARD)

ZDF
Ein philharmonisches Vergnügen
31.12.2009, ab 17:30 Uhr

„Ein philharmonisches Vergnügen“ zeigt die Highlights aus 30 Jahren Silvesterkonzert. Anne-Sophie Mutter, Thomas Quasthoff, Daniel Barenboim und viele andere Klassik-Stars reden über die Geheimnisse der Berliner Philharmoniker und feiern den Jahreswechsel mit großen Sinfonien, beschwingten Walzern und Berliner Schlagern. Erleben Sie die musikalischen Highlights aus 30 Jahren, hören Sie die Berliner Philharmoniker mit Beethovens Neunter Sinfonie, mit Bach und Mendelsshohn, aber auch mit Wiener Walzern und Berliner Schlagern. Und stoßen Sie am Ende gemeinsam mit den größten Klassik-Stars auf eine große Tradition an, auf die Berliner Philharmoniker und einen wahrhaft klassischen Silvesterabend. Begleiten Sie das einzigartige Orchester durch die Klänge der unterschiedlichen Zeiten, reisen Sie in Musik durch Herbert von Karajans Klassik-Wirtschaftswunder, durch den Vereinigungs-Sound mit Claudio Abbado und die Postmoderne mit Sir Simon Rattle. Hören Sie Vergangenheit und Gegenwart des deutschen Soundtracks.

(Quelle: ZDF)

Dieser letzte Satz….AHHHHH! Ich komme nicht drüber wech, ich brech zusammen„deutschen Soundtracks“ ???

Ab 2010 überträgt das ZDF übrigens dann die Neujahrskonzerte aus Dresden, von der Sächsischen Staatskapelle unter der Leitung des (bevorzugt Bruckner und Wagner) Dirigenten Christian Thielemann! Das dürfte dann ein etwas anderes, wahrscheinlich traditionelleres Programm werden, als das vom Fortschrittsgeist Sir Simon Rattle. Märsche, Polkas…würde ja auch irgendwie eher zum ZDF passen.



Ein Kommentar

Eingeordnet unter Klassik, TV

Frohes Fest!

Eine kleine Sammlung an Weihnachtszeug, an dem Ihr Euch erfreuen könnt! Viel Spaß!

Wünsche allen ein frohes und erholsames Weihnachtsfest!

Ja, es ist DAS Star Wars Holiday Special…(Grusel)!

Musik:

Home Alone:

Der Grinch:

Polarexpress:


Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Fun

ROBIN HOOD: Neuer Trailer bei YAHOO UK!

Bei YAHOO UK gibt es jetzt einen exklusiven Trailer von Ridley Scott’s Neu-Interpretation des ROBIN HOOD Stoffes.

Abgesehen von der schlechten Bildquali ist das schon ein besser Trailer, als der erste, der neulich veröffentlicht wurde.

Klick auf das Bild – zu Trailer Addict (bessere Quali)!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Film, Teaser und Trailer

Gesehen: AVATAR!

Handlung

Infos, Cast, Crew etc.

Meinung:

In allen technischen und klassisch-visuellen Belangen ist AVATAR wohl durchaus als ein Meilenstein des Films zu bewerten. Aber als Gesamtwerk…nicht zu 100%!

In jede Kreatur und in jedes Farnblatt haben die Macher soviel Details und Mühe gesteckt, dass man vor dieser Weltenschöpfung nur den Hut ziehen kann. Die humanoiden, blauen Katzenaliens – zumindestens die Hauptcharaktere – sind die wohl glaubwürdigsten menschenähnlichen CGI Kreationen, die man bis dato auf einer Leinwand gesehen hat. Wenn man bei den „Massenszenen“ allerdings genauer hinschaut, dann sieht man an den Bewegungen der künstlichen Statisten, dass man es dort eben doch nur mit unbelebten Pixelfiguren zu tun hat. Insgesamt bleibt man (in dem Fall ich) doch emotional irgendwie auf Distanz. Man steht (bzw. sitzt) vor einem großen Kunstwerk und staunt über die Pracht, aber dennoch fehlt etwas „unbestimmtes“, etwas was man nicht richtig fassen kann. Eben das letzte Quentchen „zum Glück“, das man hat, wenn man zB. aus dem Kino kommt und nur denken kann: Wow…!

Die 3D Effekte sind faszinierend, hatte ich mir aber noch ausgeprägter vorgestellt! Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sich meine Wahrnehmung sehr schnell darauf eingestellt hatte, und der „Ahhh“ Effekt deswegen nur am Anfang zu spüren war. Insgesamt wird der 3D Effekt den Film aber nicht besser machen, höchstens ein wenig interessanter.

Die Musik von James Horner ist … tja…“irgendwie“ vorhanden. Entweder beschränkt er sich auf den üblichen, sehr irdisch klingenden, Ethno – Flöten und Drums – Versatz (so wie es für eine Indianer-Alien-Kultur ja auch gehört), oder die größer orchestrierten Sequenzen sind so leise in den Gesamt-Soundtrack eingemischt, dass man sie kaum hört. Wieso hat Horner, lt. eigener Aussage, DAFÜR 1 komplettes Jahr gebraucht???

Ich will mich hier auch gar nicht mehr groß über die inhaltlichen „Probleme“ des Films auslassen. Weder über diverse Handlungslöcher (Directors Cut?) und fallengelassene Handlungsstränge, noch, dass der Plot extrem simpel gestrickt ist. Darüber kann ich hinwegsehen, wer erwartet ernsthaft schon was anderes bei einem Event-Blockbuster? Das im Prinzip mal wieder der „The choosen one – Messias – Erlöser“ Faktor bemüht wird, sollte sich inzwischen genauso rumgesprochen haben, wie das Recycling des  „Erdmutter Gaia“ nebst „Weltenbaum“ Mythos. Aber hey, was solls… auch damit habe ich kein Problem! Sagen, Märchen, Mythen etc. entspringen nun mal dem menschlichen Kollektivbewusstsein (sofern man an ein solches glauben möchte), und das Wiedererzählen der alten Mythen in vielerlei Variationen ist einfach Kulturgeschichte.

Ich glaube, mein größtes Problem an dem Film ist, dass einem einfach alles soooo bekannt vorkommt! Ich hatte gar nicht erwartet, dass Cameron hier mit DER komplexesten Geschichte ever aufwartet, sondern schlicht und einfach mit etwas „Neuem“, etwas das man noch nicht xmal gesehen hat! Aber Pandora ist im Prinzip nur eine aufgehübschte Version des irdischen Regenwaldes – in bunter! Alle Lebewesen sind so gar nicht „fremdartig“, sondern nur die XY-Variation von altbekannten Mustern. Nur weil ein Pandorapferd 6 Beine hat, wirkt es dennoch nicht viel alienartiger als ein Erdenpferd.  Hier hätte man doch viel mutiger sein können!!! Wurde das Publikum wieder mal unterschätzt? Die Filmemacher müssen doch langsam einsehen, dass inzwischen viele Computerspiele sehr viel innovativer sind als Filme, und dass die Zuschauer dementsprechend auch mehr gewohnt sind. In den 80ern, und sicherlich auch noch in den 90ern, hätte ein Film wie AVATAR nichts weniger als eine Revolution der Sehgewohnheiten bedeutet! Aber heute, beschränkt sich das Revolutionäre wohl doch nur auf die Technik im Hintergund. Nachdem die Werkzeuge nun also die Feuertaufe bestanden haben, obliegt es anscheinend erst den kommenden Filmemachern, mit den technischen Neuerungen, auch inhaltliches und visuelles Neuland zu betreten.

Fazit:

AVATAR ist nicht der „heilige Gral“!
Die Revolution findet nur hinter den Kulissen statt! Wer es aber schafft, dem Hype zu entgehen, und einfach nur 2,5 Stunden, mit regulärer Sci-Fi-Fantasy Mischkost, nett unterhalten werden möchte (nebst Filmzitate entdecken), der wird wohl auf seine Kosten kommen. Vor allem wenn man noch nie einen 3D Film gesehen hat!

Nebenbei: Meine Lieblings Cameron-Filme sind und bleiben ALIENS, T2 und vor allem THE ABYSS! Die sind alle 2D und überwiegend nur monochromatisch „blau“! 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Avatar, Film, Reviews

Wahre Trailer Flut vor X-mas: SHREK 4, IRON MAN 2 u.a.

Heftig, fast jeden Tag hat ein neuer Teaser/Trailer Premiere! Und dann alles solche Schmankerl wie IRON MAN 2 oder CLASH OF THE TITANS und SHREK 4…Hach, schön!

Meine befreundeten Filmafficionados and me haben gaaaaanz früher, als es nur Videorekorder gab (tjahaa, liebe Kinder, stellt euch das mal vor!), die neuesten Trailer als Mix-VHS-Tapes zusammengestellt!Ach ja…

Ok, das war damals. Heute natürlich alles online! Na dann mal los:

CLASH OF THE TITANS – Trailer 2

Sieht sehr gut aus! Mit dem persischen Prinzen zusammen, ein schönes Adventure Doppel!

SHREK 4 – EVER AFTER – Teaser 1

Tihi…! Hoffentlich besser als der lahme dritte Teil!

IRON MAN 2 – Trailer 1

Ja, okay….! Den ersten Teil fand ich schon richtig gut. Hoffe der 2. Teil macht nicht die die gleichen Fehler wie so viele 2. Teile von erfolgreichen Blockbustern!

ALICE IN WONDERLAND – Trailer 2

Tim Burton, Johnny Depp und Danny Elfman…! Ich freu mich drauf!

PERCY JACKSON & THE OLYMPIANS – Trailer 2

Hmh…ja, könnte was werden! Bin vorsichtig optimistisch, obwohl scheinbar eher auf Teenager Publikum zugeschnitten.

Und zum Abschluss noch eine Featurette zu PRINCE OF PERSIA, auf den ich mir wirklich freue! Sieht wie eine großartige Mischung aus THE MUMMY und INDY aus!!! A good fun ride!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Film, News, Teaser und Trailer