Star Wars In Concert!

[UPDATE: SWIC in Deutschland! HH und Oberhausen! Siehe hier!]

Filmmusik-Legende John Williams hat eine Sammlung seiner STAR WARS Musikthemen swinconcertzusammengestellt und die Schnittmeister von George Lucas haben dazu die passenden Szenenfolgen aus allen sechs Episoden bzw. Filmen zusammengeschnippelt.  Diese werden dann auf  riesigen HD Bildschirmen abgespielt, während ein eigens zusammengestelltes Sinfonieorchester, nebst Chor, dazu live die Musik spielt. Dazu kommt  noch C3Po Mime Anthony Daniels als „Erzähler“ und Moderator. UND darüber hinaus gibt es noch eine exklusive Ausstellung von STAR WARS Zeugs (Kostüme, Props etc.) dazu.

Nach einem gelungen Auftakt in London geht dieses Event nun wohl auf Welttournee, ähnlich wie es die HERR DER RINGE Filmmusik-Konzerte schon seit einigen Jahren tun.  Allerdings betreibt man bei STAR WARS IN CONCERT einen ganz anderen, viel höheren Aufwand.  Zunächst sind aber nur Termine in den USA eingetragen.  WENN es denn in Deutschland so weit sein sollte, dann werde ich natürlich hier berichten.

Allerdings, schimpft mich ruhig elitär, würde ich es lieber sehen, wenn die Musik in einem Konzertsaal gespielt werden würde und nicht in einer riesigen Sportarena, wo das Orchester mit Mikrofonverstärkung spielen muss. Wieviel nämlich dabei von der Musik verloren geht, musste ich beim HERR DER RINGE Konzert in Antwerpen vor ein paar Jahren erleben. Denn obwohl Howard Shore selbst dirigiert hat, war der Klang ein einziger Brei.  Eben verursacht durch die riesige Sportarena und die dadurch nötige elektronische Verstärkung. Bei Pop und Rockkonzerten mag das nicht so ins Gewicht fallen, aber ein Sinfonieorchester mit seinen komplexen Klangfarben (und sei es „nur“ Filmmusik spielend)  gehört, meiner Meinung nach, nicht in eine Sportarena. Aber in eine Arena passt  natürlich viel, viel mehr zahlendes Publikum als in einen Konzertsaal. Und ein derartiges Multimediaspektakel zu veranstalten kostet natürlich auch einiges.  Also: think big!

Nun gut, ich denke auch, dass 90% der dort Anwesenden vollauf zufrieden sein würden. Denn es werden vor allem Hardcore STAR WARS Fans anwesend sein (so wie es bei dem HdR Konzert auch war: dicke Hobbitse und auch mollige Elben gab es viiiiele!), denen es eigentlich nur um das Event an sich geht und nicht so sehr um die Musik.

Ich durfte im Sommer 1996 John Williams himself erleben, wie er in einem Londoner Konzertsaal u.a. STAR WARS Musik dirigiert hat. Und zwar mit dem „Original“ STAR WARS Orchester, dem „London Symphony Orchestra“, einem der renommiertesten Sinfonieorchester der Welt. Und das war schlichtweg ü-ber-wäl-ti-gend!!! Und das ganz ohne Lasershow oder Filmprojektion. Einfach nur die Musik…!

Nichtsdestotrotz würde ich mir das wohl auch gerne mal mit fuffzigtausend anderen Menschen und mit Multimedia-Laser Gedöns anschauen wollen. Einfach um mal zu erleben wie das rüberkommt und wie die Leute darauf abgehen. Bestimmt könnte ich dann meinen Vater (Rockmusiker UND Star Wars Fan) auch mal dazu kriegen sich ein „Sinfonieorchester“ live anzuhören, hehe!

Offizielle Seite STAR WARS IN CONCERT mit krachigem Trailer!

Featurette:

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Filmmusik, John Williams, Musik, Star Wars

2 Antworten zu “Star Wars In Concert!

  1. Ausflug! Ausflug! Ausflug! Ausflug! Ausflug! Ausflug! Ausflug! Ausflug!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s