Monatsarchiv: Juli 2009

Mindener Rosenklang – Heute geht es los!

Rosenklang – Heute geht es los!

logosbmfettUff, heute Abend ist es also soweit. Um 19:30 wird der Mindener Rosenklang zum ersten Mal überhaupt live gespielt werden, zunächst „nur“ in der Fassung für Blechbläser.  Der Rosenklang gibt damit, sozusagen  den Startschuss für die Festaktivitäten rund um die 250. Jahresfeier der  „Schlacht bei Minden“. Und auch wenn es sich nicht gerade um eine Uraufführung bei den „Salzburger Festspielen“ handelt, so bin ich dennoch ein wenig aufgeregt. Die Liste der Festaktivitäten ist lang und im Laufe der kommenden Tage wird das Stück dann wohl noch öfter von unterschiedlichen Ensembles gespielt werden.

Da ich in der Kompositionsphase nicht genau wusste, welche Ensembles das Stück spielen würden, musste ich die Partitur in der Instrumentierung  so „offen“ halten wie eben möglich, um den Bandleadern und Dirigenten  die Möglichkeit zu geben, die Instrumentierung an ihre jeweiligen Besetzungen anzupassen. Deswegen wird es also für mich doppelt spannend sein zu erleben, wie die einzelnen Bands das Stück eingerichtet haben und wie unterschiedlich sie es interpretieren werden…!

Hier nochmals die offizielle „Rosenklang“ Seite

Artikel des „Mindener Tageblatts“

„Die Schlacht bei Minden“ – Wikipedia

2 Kommentare

Eingeordnet unter Mindener Rosenklang, Projekte

Flashbacks—Nam!

flashbacks

Meine Güte, wie gruselig der Köter dreinschaut….eher wie ein Zombie!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das

Simon’s Cat

Hihi…!

Sehr schön beobachtet und auf den Punkt gebracht. Schaut Euch unbedingt auch die anderen Vids aus der Reihe an! Es gibt dort übrigens auch ein „Hunde“ Video. Und das ist genauso „wahr“.

Tja, ist ja wohl eindeutig warum Katzen im Vergleich zu Kötern die cooleren sind! 😉

(Dank an Julia, die mich wieder an Simon’s Cat erinnert hat! )

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das

Star Wars In Concert!

[UPDATE: SWIC in Deutschland! HH und Oberhausen! Siehe hier!]

Filmmusik-Legende John Williams hat eine Sammlung seiner STAR WARS Musikthemen swinconcertzusammengestellt und die Schnittmeister von George Lucas haben dazu die passenden Szenenfolgen aus allen sechs Episoden bzw. Filmen zusammengeschnippelt.  Diese werden dann auf  riesigen HD Bildschirmen abgespielt, während ein eigens zusammengestelltes Sinfonieorchester, nebst Chor, dazu live die Musik spielt. Dazu kommt  noch C3Po Mime Anthony Daniels als „Erzähler“ und Moderator. UND darüber hinaus gibt es noch eine exklusive Ausstellung von STAR WARS Zeugs (Kostüme, Props etc.) dazu.

Nach einem gelungen Auftakt in London geht dieses Event nun wohl auf Welttournee, ähnlich wie es die HERR DER RINGE Filmmusik-Konzerte schon seit einigen Jahren tun.  Allerdings betreibt man bei STAR WARS IN CONCERT einen ganz anderen, viel höheren Aufwand.  Zunächst sind aber nur Termine in den USA eingetragen.  WENN es denn in Deutschland so weit sein sollte, dann werde ich natürlich hier berichten.

Allerdings, schimpft mich ruhig elitär, würde ich es lieber sehen, wenn die Musik in einem Konzertsaal gespielt werden würde und nicht in einer riesigen Sportarena, wo das Orchester mit Mikrofonverstärkung spielen muss. Wieviel nämlich dabei von der Musik verloren geht, musste ich beim HERR DER RINGE Konzert in Antwerpen vor ein paar Jahren erleben. Denn obwohl Howard Shore selbst dirigiert hat, war der Klang ein einziger Brei.  Eben verursacht durch die riesige Sportarena und die dadurch nötige elektronische Verstärkung. Bei Pop und Rockkonzerten mag das nicht so ins Gewicht fallen, aber ein Sinfonieorchester mit seinen komplexen Klangfarben (und sei es „nur“ Filmmusik spielend)  gehört, meiner Meinung nach, nicht in eine Sportarena. Aber in eine Arena passt  natürlich viel, viel mehr zahlendes Publikum als in einen Konzertsaal. Und ein derartiges Multimediaspektakel zu veranstalten kostet natürlich auch einiges.  Also: think big!

Nun gut, ich denke auch, dass 90% der dort Anwesenden vollauf zufrieden sein würden. Denn es werden vor allem Hardcore STAR WARS Fans anwesend sein (so wie es bei dem HdR Konzert auch war: dicke Hobbitse und auch mollige Elben gab es viiiiele!), denen es eigentlich nur um das Event an sich geht und nicht so sehr um die Musik.

Ich durfte im Sommer 1996 John Williams himself erleben, wie er in einem Londoner Konzertsaal u.a. STAR WARS Musik dirigiert hat. Und zwar mit dem „Original“ STAR WARS Orchester, dem „London Symphony Orchestra“, einem der renommiertesten Sinfonieorchester der Welt. Und das war schlichtweg ü-ber-wäl-ti-gend!!! Und das ganz ohne Lasershow oder Filmprojektion. Einfach nur die Musik…!

Nichtsdestotrotz würde ich mir das wohl auch gerne mal mit fuffzigtausend anderen Menschen und mit Multimedia-Laser Gedöns anschauen wollen. Einfach um mal zu erleben wie das rüberkommt und wie die Leute darauf abgehen. Bestimmt könnte ich dann meinen Vater (Rockmusiker UND Star Wars Fan) auch mal dazu kriegen sich ein „Sinfonieorchester“ live anzuhören, hehe!

Offizielle Seite STAR WARS IN CONCERT mit krachigem Trailer!

Featurette:

2 Kommentare

Eingeordnet unter Filmmusik, John Williams, Musik, Star Wars

INGLOURIOUS BASTERDS – GreekGeek hat ihn schon gesehen!

InglBasPosterDer hochgeschätze Greekgeek hat sich den neuen Quentin Tarantino Streifen bereits anschauen dürfen und HIER ist seine Review!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Film, Reviews

Suite des Tages, Fr. 24.07.09

JESSES….was’n heute los? Gestern war gar nix und heute komme ich gar nicht hinterher 800px-Candy_colors(Comic-Con sei Dank!)!  Habe heute leider auch nicht die Zeit über alles ausführlich zu berichten, deswegen in aller Kürze und mit Links zum rasch selber nachschauen:

Nicholas Hooper legt seinen Zauberstab nieder! Der Komponist hat in einem Interview (ganz unten schauen) bestätigt, dass er keinen weiteren Potter Film mehr vertonen wird! HELL, YEAH!!!! Ich freu mich! Come back, John!

Piraten der Karibik 4 kommt! Drehstart Frühjahr 2010. Man darf wohl sehr gespannt sein, wie sie das Franchise auf eine neue Ebene bringen wollen. Ich selbst war von Teil 2 und 3 nicht so begeistert. Ein ähnliches Syndrom wie bei TRANSFORMERS 2: Bigger but not better!

– Dark Shadows! Tim Burtons neues Projekt , wieder einmal mit Johnny Depp (diesmal als Vampir!).

– TRON 2, firmiert jetzt unter TRON LEGACY. Auf der Comic Con gabs erste bewegte Bilder. Klickt den Link und schaut mal nach unten bei den Kommentaren. Da ist was „durchgesickert“! Wow, das Publikum rastet fast aus… ! Wann ist der Original Tron eigentlich zum Kult geworden???

– PERCY JACKSON and the Olympians: The Lightning Chief (was für ein Titel!), siehe auch hier, hat einen Komponisten. Es ist weder James Horner noch John Williams, sondern … Christophe Beck (???)! Hmh… der hat u.a. die Garfield und  Pink Panther (die neuen) Filme vertont.  Ist da irgendwem, igendwas  in Erinnerung geblieben?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Film, Filmmusik

AVATAR auf der Comic Con 2009!

Quelle: wikipedia.org

Quelle: wikipedia.org

Während der Greekgeek anscheinend sehr stark auf Robert Zemeckis CHRISTMAS CAROL abfährt, bin ich eher gespannt was uns James Cameron (TERMINATOR 2, ALIENS, TITANIC *sic*) mit seinem neuen Werk AVATAR (ja, ja…natürlich in 3-D) präsentieren wird.

Filminfos!

Auf der Comic-Con in San Diego, hat Garth Franklin (Mastermind hinter Dark Horizons) Ausschnitte aus AVATAR gesehen:

„[…] Is this the revolution of cinema that years of hype have been saying? No, simply because hype has already risen to ridiculous proportions. What it does look like is what the „Star Wars“ prequels should’ve been – a rich sci-fi action/drama that truly transports you to another world.

Visually it looks like one of the most ambitious projects ever made, and certainly in terms of CG photo realism no other film comes close thus far. The technology is not entirely there yet, but more often than not throughout the runtime the „Avatar“ footage managed to make the illusion 100% real for me (and I’m a VERY tough judge on CG visual effects).“

Den ganzen Artikel hier lesen.

AVATAR Spielzeugbilder (Jaaa….Merchandising, Merchandising….), gefunden und mehr davon bei AIC:

Quelle: aint-it-cool

Quelle: aint-it-cool

Quelle: aint-it-cool

Quelle: aint-it-cool

Und zusammen mit den bereits bekannten Bildern aus dem Videogame, kann man schon einen ersten Eindruck gewinnen, wie der Look des Films aussehen wird. Sieht ungewöhnlich bunt aus für einen Cameron Film, der ja mehr so der „Blau“ Ton Typ ist.

Und da 3-D Kino ein immer grösseres Thema wird (ja, selbst in Dschörmänie) und warum es nichts mehr mit den grün/roten Folien-Papierbrillen zu tun hat, kann man in diesem informativen SPIEGEL ONLINE Artikel lesen.

Warum es aber zB in Bielefeld immer noch keinen 3D Kinosaal gibt, dafür aber in der Nachbars f****** Kleinstadt (!) Bad Oeynhausen….?!?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Film